Bezirksliga-Volleyballer der SG Backnang/Weissach festigen Platz 2 mit Auswärtssieg

Nach den zwei bitteren Heimniederlagen und dem hart erkämpften Auswärtssieg in Stimpfach war die Ausgangssituation klar. Da der Titelgewinn aus eigener Kraft nicht mehr möglich war, wurde nun die Sicherung des zweiten Tabellenplatzes und die damit verbundene Teilnahme am Relegationsturnier als neues Saisonziel angestrebt. Klar war auch, dass man sich keine Niederlage mehr erlauben konnte, um dieses Ziel und somit die Chance auf den Wiederaufstieg zu wahren.
Zum letzten Auswärtsspiel der Saison ging es zum TSV Willsbach, die im ersten Spiel des Tages klar gegen den Tabellenführer aus Kleinsachsenheim mit 0:3 verloren hatten. Trainer Hans-Peter Richter konnte erneut nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen. Verletzungsbedingt mussten Micha Rüger und Timo Eisenmann erneut pausieren. Zudem fehlte Libero Tobias Gebauer, der an einem grippalen Infekt laborierte. Neu ins Team rutsche hierfür Jugendspieler Tin Tomic, der zum ersten Mal als Libero in der höheren Spielklasse aufgestellt wurde.

Zu Beginn lief alles nach Plan, und die SG konnte durch konzentrierte Angriffe und gute Blockarbeit gleich ins Spiel finden. Schnell hatte man sich einen kleinen Vorsprung zum Stand von 10:6 erarbeitet. Zum Ende des Satzes häuften sich jedoch wieder Aufschlagfehler und leicht verschenkte Bälle, die zum Punktverlust führten und den Gastgeber aus Willsbach immer wieder heranbrachten. Trotz vieler Fehler konnte der erste Satz knapp mit 25:23 gewonnen werden.
Im zweiten Durchgang ergab sich ein ähnliches Bild. Immer wieder konnte Backnang Punktgewinne über die nun stark aufspielenden Pitt Schneider und Manuel Harms verbuchen. Trotzdem blieb es weiterhin bei vielen Nachlässigkeiten im Abwehrverhalten, die Willsbach oft nutzen konnte. So ging auch der zweite Satz nur knapp mit 25:23 an die SG.
Den dritten Satz wollte man souveräner gestalten und startete auch mit einem starken 10:6. Das Spiel schien bereits entschieden, als Willsbach jedoch noch einmal ins Spiel zurückfand und den Satz kurz vor Schluss beim Stand von 24:24 drehte. Nach einigen strittigen Bällen gelang den Willsbachern sogar der Satzgewinn mit 26:28.
Der vierte Satz sollte nun endlich die Entscheidung bringen. Doch durch den knappen Satzverlust zeigten sich immer mehr Unsicherheiten, und man geriet schnell in einen Rückstand von 8:11. Nur durch starke Einzelaktionen von Kornelius Töws und dem nun stark verteidigenden Libero Tin Tomic hielt man den Anschluss an die momentan besseren Willsbacher.
Beim Stand von 18:18 nahm deren Trainer eine Auszeit. Doch es war Hans-Peter Richter, der die richtigen Worte gefunden hatte, denn jetzt war es die SG, die das Blatt zu ihren Gunsten wenden und durch eine starke Aufschlagserie von Kornelius Töws den Satz und somit das Spiel mit 25:20 und 3:1 gewinnen konnte.

TSV Willsbach – SG Backnang/Weissach 1 : 3 (23:25, 23:25, 28:26, 20:25)

SG Backnang/Weissach im Tal: Baier, Becker, Döhrer, Harms, Käfer, Läpple, Lepthin, Tomic, Schneider, Töws

SG Backnang/Weissach zurück in der Erfolgsspur

Die Volleyballer der SG haben durch einen Auswärtssieg bei der SG Crailsheim/Stimpfach ihren 2. Platz in der Bezirksliga gefestigt.

Zu Beginn präsentierte sich die Truppe gut erholt von den letzten beiden Heimniederlagen und sicherte sich dank einer souveränen Vorstellung mit 25:16 den ersten Satz.
Durch den mühelosen Satzgewinn fühlte sich die Gastmannschaft jedoch zu sicher und ließ den Tabellenachten ins Spiel finden. Nachlässigkeiten in der Feldabwehr und fehlende Durchschlagskraft waren die Ursache, dass die Crailsheimer mit 25:19 den Satzausgleich für sich verbuchen konnten. Im dritten Durchgana zeigte sich das Team von Trainer Pitt Richter wieder einmal verunsichert und agierte nicht mehr als geschlossene Einheit auf dem Feld. Früh geriet man in Rückstand, den die nun überraschend stark auftrumpfenden Gastgeber bis zum Satzende halten konnten – 25:21.
Satz vier gestaltete sich anfangs wie ein Spiegelbild der beiden vorangegangenen. Backnang/Weissach hatte mehr mit sich selbst zu kämpfen als mit dem Gegner. Beim Stand von 9:16 sah der Favorit sich bereits einer überraschenden Niederlage gegenüber. Coach Richter gelang es jedoch in der Auszeit seine Mannen noch einmal aufzurütteln und so kämpften sich diese Punkt um Punkt zurück in die Partie. Endlich zeigte man sich wieder als Team und agierte insgesamt cleverer. Eine Aufschlagserie von Zuspieler Frieder Döhrer brachte die Gäste mit 17:16 in Führung. Wenig später konnte mit 25:21 der erneute Satzausgleich bejubelt werden. Im entscheidenden Tie-Break spielte man dann seine technische und athletische Überlegenheit aus und holte sich mit 15:8 einen knappen, aber letztendlich verdienten Sieg.

SG Crailsheim/Stimpfach – SG Backnang/Weissach 2:3 (16:25, 25:19, 25:21, 21:25, 8:15)

Es spielten: Baier, Döhrer, Gebauer, Harms, Lepthin, Schlichenmaier, Schneider, Töws

SG Backnang/Weissach im Tal von der Tabellenspitze verdrängt

Als der letzte Ball beim Heimspieltag der Bezirksliga-Herren der SG gespielt war, sah Trainer Richter in lauter enttäuschte Gesichter. Seine Mannschaft stand nach insgesamt mehr als vier Stunden Spielzeit am Ende mit leeren Händen da und rutschte dadurch auf den zweiten Tabellenplatz ab.

Im ersten Spiel sah man sich den drittplatzierten Geißelhardtern gegenüber. Backnang ging als Favorit in die Partie, hatte man den Gegner doch in dessen Halle klar mit 3:0 geschlagen. Man war jedoch von den guten Ergebnissen der Gäste in den letzten Wochen gewarnt.

Dennoch verschlief Backnang den Start, verschlug die ersten fünf Angaben in Folge und verlor den ersten Satz mit 19:25. Zu Beginn des zweiten zeigte man sich wacher und ging schnell in Führung, welche auf einen beruhigenden Zwischenstand von 22:16 ausgebaut werden konnte. Die beiden Zuspieler Frieder Döhrer und Maik Läpple boten in dieser Phase eine souveräne Leistung und so verbuchte man mit 25:20 den Satzausgleich. Der dritte Durchgang sollte noch deutlicher für die Hausherren ausfallen. Der Block griff endlich energisch zu, und so wurde im Feld nun kaum mehr ein Ball auf den Boden gelassen. Mit 25:14 war die 2:1 Satzführung der verdiente Lohn.

In der jungen Geißelhardter Truppe erwachte nun jedoch der Kampfgeist. Trotz starker eigener Annahme gelang es Backnang/Weissach nicht mehr sich konsequent durchzusetzen, was zur Folge hatte, dass beim Stand von 22:23 der Gang in den fünften Satz drohte. Eigenes Unvermögen und mehrere knappe Entscheidungen bedeuteten kurze Zeit später den 24:26 Satzverlust. Im Tie-Break sollte es weiterhin eng zu gehen. Die Führung wechselte hin und her. Während Geißelhardt über sich hinaus wuchs, konnte die SG nicht mehr ihr volles Leistungsvermögen abrufen und verlor unglücklich mit 12:15.

SG Backnang/Weissach – SSV Geißelhardt     2 : 3     (19:25, 25:20, 25:14, 24:26, 12:15)

Motiviert und auf Wiedergutmachung brennend ging man danach in die Partie gegen den Tabellenzweiten TSV Kleinsachsenheim. Diese sollte noch enger und dramatischer verlaufen als die vorangegangene.

Im ersten Satz zeigte man eine sichere Spielanlage und gewann durch starke Angriffe von Ole Lepthin und Pitt Schneider klar mit 25:18. Doch leider konnte Backnang das Niveau nicht halten und produzierte wieder zu viele Eigenfehler. Kleinsachsenheim gewann daher den Folgesatz, ohne selbst restlos zu überzeugen, knapp mit 22:25.

Im Heim-Team machte sich jetzt Unsicherheit breit, doch Jugendspieler Manuel Harms hielt es mit cleveren Angriffsaktionen im Spiel. Kleinsachsenheim profitierte aber von einigen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen und gewann auch Satz 3 mit 22:25. Backnang/Weissach stand nun mit dem Rücken zur Wand und entdeckte seine Moral wieder. Nach einer mannschaftlich geschlossen guten Leistung ging der darauffolgende mit 25:19 an den Tabellenführer, so dass abermals der fünfte entscheiden musste.

Hier entwickelte sich ein hochklassiger Schlagabtausch mit langen Ballwechseln.  Die SG konnte sich eine 13:10 Führung erspielen, und die zahlreichen Zuschauer hofften schon auf ein Happy-End. Doch das Glück sollte nicht auf unserer Seite sein. Beim 13:14 hatte der Gegner den ersten Matchball. Dieser und zwei weitere konnten sogar noch abgewehrt werden. Als der Sachsenheimer Block aber zum 16:18 für die Gäste verwandelte, stand die zweite bittere Fünfsatz-Niederlage fest und die Erkenntnis, dass man den erstrebten Aufstieg nun nicht mehr aus eigener Kraft schaffen kann.

SG Backnang/Weissach – TSV Kleinsachsenh.   2 : 3   (25:18, 22:25, 22:25, 25:19, 16:18)

Es spielten: Baier, Becker, Döhrer, Gebauer, Harms, Läpple, Lepthin, Rüger, Schneider, Töws, Wischnewski

(Foto: B.Strohmaier)

Achter Spieltag der SGW-Herren – Souveräner Sieg

Das Spiel gegen den SSV Geißelhardt 2 fand am Sonntag, den 12. Februar, um 11.00 Uhr in der dortigen Helmut-Hirzel-Halle statt.
Die junge Weissacher Mannschaft trat von Beginn an entschlossen auf und bot bereits im ersten Satz eine starke Vorstellung. Auch in den beiden darauffolgenden Sätzen ließen die von Trainer Volker Harms hervorragend eingestellten Gäste nicht nach und sicherten sich diese ebenfalls klar.
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, an der jeder Spieler seinen Anteil hatte, konnte man einen für die Motivation wichtigen Sieg verbuchen. Sollte es gelingen an diese Leistung anzuknüpfen, dann könnte man die Tabellenposition bis Saisonende noch deutlich verbessern. Selbst ein Aufstiegsplatz ist theoretisch erreichbar.

SSV Geißelhardt 2 – SG Weissach im Tal 0 : 3 (18:25, 17:25, 18:25)

Es spielten für die SGW: Nils Schlichenmaier, Thilo Zettler, Gerhard Bergen, Christof Jeutter, Manuel Harms und Tom Wischnewski, Trainer: Volker Harms

Volleyball-Highlights

DAS Highlight der Herren: am 11.2. spielen die ersten drei Mannschaften der Gruppe gegeneinander. Das ganze findet in der Mörikehalle Backnang ab 15:30 Uhr statt.

Schonmal vormerken: am 25.3. steigt das Abschlußspiel unserer Mixed-Runde mit anschließender Aufstiegsfeier. Also kommt zahlreich in die Sporthalle beim Bildungszentrum.

Alle Spieltermine und Ergebnisse, sowie die aktuellen Tabellen findet ihr im Menü „Termine & Spielpläne“.

26. Weissacher Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus am Sonntag, dem 11. Dezember 2011 von 11.00 Uhr – 19.00 Uhr

11.15 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Ian Schölzel mit musikalischer Umrahmung durch den Gesangverein Sängerlust Oberweissach vor dem Bürgerhaus

12.00 Uhr Chor der Französisch AG der Grundschulen – vor dem Bürgerhaus

13.30 Uhr Jugendkapelle des Musikvereins Unterweissach – Bushaltestelle

ab 14.00 Uhr Besuch vom Nikolaus

16.00 Uhr Musikverein Unterweissach – Bushaltestelle

17.00 Uhr „Winter Kinder Weihnachtsfreude“ – Evangelische Kirche St. Agatha (Jugendliche des Akkordeonorchesters und ein Chor Kindergartenkinder musizieren gemeinsam)

Während des Weihnachtsmarktes können folgende Ausstellungen besichtigt bzw. Veranstaltungen besucht werden:

Heimatmuseum: Weihnachtliche Ausstellung
Rathaus-Foyer: Großer Bücherflohmarkt der Ortsbücherei
Bürgerhaus: Marionettenkreis Kirchturm

Beim Cafe Longobucco steht für die kleinsten Besucher ein Kinderkarussell.

Champion beim Minavoturnier 2011

Jubelnd nahm die erste Volleyball Mixed Mannschaft den Siegespreis beim Mitternachtsturnier in Althütte entgegen. Nach heftig umkämpften Punkten im Finalspiel verließ die Weissacher Mannschaft, die im Vorfeld mit guten Spielen ohne Satzverlust das Finale erreichte, als Sieger das Feld. Doch auch die weiteren zwei SGW-Mannschaften kämpften super um ihre Punkte, sodass am Ende auch die zweite Mannschaft stolz auf ihren Platz im vorderen Mittelfeld sein kann. Schade, dass die dritte Mannschaft oft unglücklich wegen einem Punkt den Satzgewinn an die Gegner abgeben musste und sich deshalb mit einem der hinteren Plätze zufrieden geben musste. Für alle aber war das Mitternachtsturnier in Althütte wieder ein tolles Erlebnis mit spannenden Spielen bei guter Atmosphäre und natürlich einer schönen gemeinsamen langen Nacht mit alten und neuen Freunden.

Abteilungsversammlung 2011

Die diesjährige Abteilungsversammlung findet am Samstag, 17. Dezember 2011 um 18 Uhr im Bürgerhaus in Unterweissach statt.

Tagesordnungspunkte siehe auch Einladung.

1. Begrüßung
2. Berichte durch die Vertreter der Mannschaften
3. Termine und Planungen für 2012
4. Verschiedenes
5. Anträge aus den Abteilungen

Anträge bitte schriftlich oder per Mail bis zum Dienstag, 13.12.2011 an die Abteilungsleitung (volleyball(at)sgw-sport.de).

Nach der Abteilungsversammlung findet ab 19 Uhr die Weihnachtsfeier statt!

Weihnachtsfeier 2011

Dieses Jahr findet die Weihnachtsfeier am Samstag, 17.12. wie die letzten Jahre im Bürgerhaus in Unterweissach statt. Wir beginnen nach der Abteilungsversammlung, die gegen 19:00 Uhr beendet sein wird.

Essen und Getränke sind kostenlos, wir bitten Euch jedoch um Euren Beitrag in Form von Salat oder Nachtisch.

Anmeldung bitte bis spätestens 10.12. beim Mannschaftsführer / Trainer.